PRAXIS FÜR GANZHEITLICHE KÖRPERARBEIT

Franziska Pardey
















Guten Tag,
seien Sie herzlich willkommen auf der Seite der Praxis für ganzheitliche Körperarbeit.

"Praxis für ganzheitliche Körperarbeit" ist der Name, den ich einst, im Frühling 2004, für meine Praxis gewählt habe und der mir immer wichtiger und richtiger erscheint.

Ganzheitlich deshalb, weil ich davon überzeugt bin, dass der Mensch nicht auf den Teil reduziert werden kann, der grad mal nicht so richtig funktioniert und auch weil der menschliche Körper physiologisch und anatomisch wie eine Kette aufgebaut ist. Und diese ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied. Das heisst für mich, dass in der Therapie alle Faktoren miteinbezogen werden müssen.

Körperarbeit deshalb, weil es für beide Beteiligten, also für Klientin/Klient und Therapeutin Arbeit ist eine Blockade oder eine Störung zu kurieren. So möchte ich meine Klientinnen und Klienten dazu bringen, auch selbst für ihre Gesundheit Verantwortung zu übernehmen. 

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu meiner Person, den Aus- und Weiterbildungen, den Methoden und Kursangeboten, den Standorten, und zum Schluss auch noch eine Sammlung von Kochrezepten. Denn Ganzheitliches geht auch durch den Magen.

Zur Person:

Franziska Pardey-Isliker, 1963 in Basel geboren, zwei Kinder geb. 91+ 93.
Nach diversen Ausbildungen und nach zehnjähriger Arbeit als Köchin, Praktikas als Rahmenmacherin/Vergolderin und in einer Schreibstube, begann ich mich 1998 vermehrt mit meinem und dem menschlichen Körper allgemein, auseinander zu setzen. 

Ausbildungen:

2003 begann ich am Institut für Franklin-Methode® in Uster die Ausbildung als Bewegungspädagogin nach Franklin-Methode®/Ideokinese., welche ich im Herbst 2005 abschloss. Diese Ausbildung befähigt zum Unterrichten von KONSTRIKTIVER RUHE, ATMUNG, KÖRPERWAHRNEHMUNG (ACHTSAMKEIT), ENERGIEARBEIT, HALTUNGSSCHULUNG, RÜCKENSCHULE, BECKENBODENGYMNASTIK, KRAFT- UND KOORDINATIONSTRAINING, Hawkinstechnik und BEWEGUNGSIMPROVISATION MIT BILDERN.

2005-2007 folgten dann die Ausbildungsmodule zur Bewegungstherapeutin nach Franklin-Methode®/Ideokinese. Hier wurde die therapeutische Arbeit auf den verschiedensten Ebenen des Körpers vertieft. So zum Beispiel Körperarbeit mit den Hormonen, Zellen, Faszien, Lymphe, Organen und vieles mehr. 

Danach sind kleinere Weiterbildungen in Cranio-Sacral und Spiraldynamik dazu gekommen.

2011 habe ich meine Ausbildung zur Akupressur-Therapeutin, an der Bio-Medica -Schule in Basel  abgeschlossen und arbeite seither Vollberuflich als solche. Die Ausbildung umfasste rund 300 Std. Grundlagen der Chinesischen Medizin, Ernährungslehre nach 5 Elementen, Tuina-Training bei Dr. Jirui Lan aus Peking, sowie auch rund 150 Stunden Schulmedizin-Theorie.

Weiterbildung 2016: FRAUENHEILKUNDE aus Sicht der Naturheilkunde und TCM bei Claudia Cairone, DEPRESSION aus der Sicht der TCM bei Ralf Luthardt, und NARBEN-BEHANDLUNG/ENTSTÖRUNG bei Cornelia Zehnder, alles Bio-Medica Basel.

Weiterbildung 2015: SCHÄDELREFLEXZONEN nach Yamamoto und HANDREFLEXZONEN bei Cornelia Zehnder, Bio-Medica Basel

Weiterbildung 2014: PSYCHOLOGIE zum Thema BURNOUT bei Silvia Frey-Werlen an der Bio-Medica Basel.

Weiterbildung 2013: "TuiNa refresh" bei Rolf Rothe, Drei-Länder-Schule, (D). und THERAPEUTISCHES QI-GONG bei Stephan Laur, Bio-Medica Basel

Weiterbildung 2012: Diverse QI-GONG- Module bei Stephan Laur, Bio-Medica Basel

Seit 2012 verfüge ich über die asca-Anerkennung und über die EMR-Anerkennung, das heisst, ein Teil meines Honorars kann über die ZUSATZVERSICHERUNG abgerechnet werden. Bitte klären Sie mit Ihrem Krankenversicherer ab, wieviel an die Behandlungen bezahlt wird.

Ebenso bin ich Mitglied des Vereins Franklin-Methode® Schweiz (VFMS) und des Akupressur-Verbands Schweiz (AVS).

Standorte:
Hutgasse 6, 4001 Basel und Huggerwaldstrasse 252 in Kleinlützel (SO)

Ganz egal welche Methode, ob Stadt oder Land, hier schliesst sich der Kreis mehrerer Ausbildungen und Methoden, jahrelanger Arbeit als Köchin und Mutter und sonstiger Lebenserfahrungen. Es ist mir ein persönliches Anliegen, Klientinnen und Klienten in meiner Praxis Raum und Platz zu geben, um zur Ruhe zu kommen, neue Energie zu tanken, ihr Bewusstsein zu schärfen und somit auch die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.